Der SV Georgsmarienhütte setzt sich nach dem ersten Spieltag durch zwei Siege an die Spitze der Nord-West-Liga. In einem packenden Spiel gegen den PSV Oldenburg setzt sich die durch Heimkehrer weiter verstärkte Hütter Mannschaft am Ende mit 12:10 durch und holt im Anschluss 2 lockere Punkte gegen den FC Schüttorf 09 (24:4). Oldenburg gelang zuvor ebenfalls ein Sieg gegen die Grafschafter (13:4).

Auch die WF Völlen/Papenburg feiern ein gelungenes Comeback in der Liga nach einem Jahr Abstinenz und schrammen nach einem deutlichen Sieg gegen den MTV Aurich (10:1) und einer engen Niederlage gegen den SV Bremen 10 (6:7) knapp an 4 Punkten vorbei. Die Integration einiger U16 Spieler zeigt in Papenburg und Aurich bereits Wirkung und bekräftigt den personellen Aufwärtstrend und die Verjüngungskur, den Weg der Zukunft für den Wasserballsport.

Titelverteidiger Neptun Cuxhaven greift - genau wie der Bremische SV - erstmals am kommenden Spieltag (18. März) in das Geschehen ein. Es wird vieles darauf ankommen, wieviele Oberligaspieler Neptun abstellt, um abzusehen, ob sich ein echter Dreikampf um den Titel zwischen Hütte, Oldenburg und Neptun entwickeln kann.

Das sportfreundliche Papenburger Hallenbad bot optimale Bedingung für diesen Wasserball-Sonntag vom Feinsten. Die Hinserie der Nord-West-Liga wird größtenteils an dieser Spielstätte ausgetragen ehe es im Sommer nach Bremen geht.

 

   

Counter  

heute heute 62
GesternGestern121
WocheWoche570
MonatMonat4128
gesamtgesamt210929
höchster Besuchertag 20.12.2016 : 762
   
© Michael Speer für den Bezirksschwimmverband Weser-Ems