Berlin war eine Reise wert

Titel für Olenberg und Weidner - Magnus Danz mit zwei weiteren Bezirksrekorden

Sieben Vereine, die dem Bezirksschwimmverband Weser-Ems angehören, beteiligten sich durchweg sehr positiv den diesjährigen Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, die wie fast immer in der SSE in Berlin stattfanden. 26 Sportler absolvierten an fünf Tagen 123 Starts, schafften davon satte 31 Finalteilnahmen und schwammen 54 persönliche Bestzeiten. Dabei wurden zwei Bezirksrekorde erzielt und zwölf Medaillen errungen. Der VfL Osnabrück mit seinen neun Teilnehmern war dabei mit 17 Finals sogar erstmals der erfolgreichste niedersächsiche Verein und lief damit dem Stützpunkt Hannover den Rang ab.

Erfolgreichster Teilnehmer war das Aushängeschildes des VfL Osnabrück - Daniel Olenberg. Der noch-14Jährige empfahl sich mit drei Jahrgangstiteln und drei weiteren Medaillen. Deutscher Jahrgangsmeister wurde er über 200m Lagen, 200m Freistil und 400m Freistil. Seine Vereinskameradin Ina Gehring schwamm über 50m und 100m im Jahrgang 2008 auf den Bronzeplatz. Finalplatzierungen schafften zudem noch Lukas Spuling (Jg.2004) und Katja Sichwardt (2005).

Für den Wardenburger SC (4 Sportler) holte der Shooting-Star des vergangenen Jahres Christopher Weidner im Jahrgang 2005 Gold über 50m Brust. Seinen herausragenden Wettkampf unterstrich der Spätstarter mit Silber über 100 Brust sowie 50m Schmetterling. Seine Vereinskameradin Carlotta Ingenerf kam zudem auf drei Finalteilnahmen.

Erstmal seit 48 Jahren stand auch ein Sportler des Waspo Nordhorn auf den Podest. Im Jahrgang 2009 wurde Talent Jarno Schröder Vizemeister über 50m Freistil. Auf der 100m Distanz schwamm er zudem als Vierter knapp am Podest vorbei.

Den SV Concordia Emsbüren aus dem Landkreis Emsland vertraten gleich zwei Sportler. Im Jahrgang 2007 überzeugte hier Brustspezialist Fabio Berendes mit drei Finalteilnahmen. Herausragend war sein vierter Rang über 200m.

Der PSV Oldenburg war mit sechs Aktiven nach Berlin gereist und erzielte bei zehn Starts fünf persönliche Bestzeiten. Internatsschüler Magnus Danz (Jg .2004) schwamm über 800m und 1.500m Freistil als Vierter knapp am Podest vorbei, aber er verbesserte seine erst sechs Wochen alten Bezirksrekorde auf nun 8:18,95 bzw. 15:55,32.

Den Delmenhorster SV vertraten drei Sportlerinnen in der Hauptstadt. Hanna Lemmermann (Jg. 2008) wurde im Finale über 50m Freistil Siebte, das beste Ergebnis bei 16 Starts.

Der SV Neptun Emden freute sich über zwei Starts in der SSE.

   

Counter  

heute heute 155
GesternGestern216
WocheWoche155
MonatMonat4544
gesamtgesamt513020
höchster Besuchertag 07.10.2022 : 430
   

Newsletter  

Wählen sie den gewünschten Newsletter aus
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gemäß der Datenschutzerklärung gespeichert werden.
   

Newsletter  

Der Newsleter wurde neu angelegt. Aufgrund der Datenschutz- verordnung müssen sich leider alle Interssierte neu anmelden. Zur Anmeldung:

   
© Michael Speer für den Bezirksschwimmverband Weser-Ems