Kampfrichter

In Osnabrück konnten Michael Speer und Gerald Vornholt am 16.10.2019 insgesamt 30 Teilnehmer zur Kampfrichterausbildung begrüßen. Nach den Einleitenden Worten vom VfL Osnabrück, die sich um die Organisation vor Ort gekümmert haben, konnten die Referenten anhand von einer Präsentation, Erlärungen und Gruppenarbeiten den Schwimmsport am Beckenrand nähr bringen.

 

Am 26. Oktober 2019 nahmen 18 Interessierte aus Vereinen des Bezirksschwimmverbandes an einer Ausbildung zum Wettkampfrichter in Neuenhaus teil.

Ein besonderer Dank geht an Anette Wolthaus vom TuS Neuenhaus für die hervorragenden Organisation und Verpflegung aller.

Die Referenten Johann Roder und Stefan Neumann erläuterten durch Wort-, Bildern und Folien auf ihre zu erwartenden Arbeit am Beckenrand.

 

Alle Teilnehmer hatten im Vorfeld bereits die Möglichkeit, sich  durch zur Verfügung gestelltes Material (Wettkampfbestimmungen) auf diesen Tag vorzubereiten.

Am Ende eines langen Tages konnten alle nach bestandener Prüfung ihre Einsatzplan für die Praxisarbeit in Empfang nehmen.

 

Wer an einer Kampfrichtertätigkeit interessiert ist, kann in der Homepage des Bezirks WE die aktuellen Lehrgangstermine entnehmen und sich beim Kampfrichterobmann Michael Speer melden. Denn ohne Kampfrichter kann kein Wettkampf stattfinden!

Am 16. März 2019 fand in Emden in der Fachhochschule die Ausbildung des BSV WE zum Wettkampfrichter statt. 26 Teilnehmer aus Emden und Pewsum nahmen an diesem Lehrgang teil.

Die Referenten Klara und Johann Roder erklärten anhand von Power Point Folien den Teilnehmern ihre zukünftige Arbeit am Wettkampfgeschehen. Der Teilnehmerkreis setzte sich aus jungen Schwimmern, Eltern und Trainern zusammen. Alle waren gut vorbereitet und konnten somit konzentriert an der Ausbildung teilnehmen.
  • Kariausbildung20190316-V1

(Bild Roder)

Anhand von Video-Clips wurden die Schwimmarten, die Tätigkeitspositionen der Kampfrichter und wichtige Informationen aus den Wettkampfbestimmungen vorgestellt.

Kampfrichterfortbildung in Bramsche / Engter und Kampfrichterfortbildung und -ausbildung in Haren

Dreißig fortbildungswillige Kampfrichter trafen sich am 18.01.2019 im modernen Schulungszentrum des Autohauses Renzenbrink, um die vorgeschriebene Fortbildung zu absolvieren.

In einer aktuellen Stunde wurden zunächst die WB-Änderungen der letzten Jahre erläutert und eingehend diskutiert.

Schwerpunkt dieser Fortbildung war jedoch die Aus- und Weiterbildung von Startern.

Zunächst wurde der Startvorgang theoretisch in seine verschiedenen Phasen „seziert“ und intensiv besprochen.

Nach Stärkung mit einem durch die Veranstalter vorbereiteten kräftigen Imbiss galt der dritte Teil der Fortbildung der praktischen Handhabung einer elektronischen Startanlage. Hierbei wurde auch auf die Fehlersuche und - abstellung bei der elektronischen Startanlage, bereitgestellt durch die Schwimmabteilung des TSV Quakenbrück, detailliert eingegangen. Die künftigen Starter erfuhren sehr schnell, dass der Teufel wirklich oft im Detail steckt. Die Teilnehmer lernten, wie wichtig der richtige Abstand zum Mikrofon, ein klares Kommando und ein reproduzierbarer Rhythmus im Starvorgang sind.

Fortbildung in Bramsche (Foto von Norbert Lukkanek)

Besondere Lacherfolge konnte der Referent, Norbert Lukannek, durch seine Simulation von Startvorgängen eines Schwimmers hervorrufen. Diese Simulationen sollten das „Timing“ und den Startrhythmus des jeweiligen Starters verbessern.

   

Bezirkstag 21.03.2020  

Der nächste Bezirkstag des Bezirksschwimm-verbandes Weser-Ems e. V. findet am 21. März 2020  statt

Hier weiter Information

   
© Michael Speer für den Bezirksschwimmverband Weser-Ems