Sechs neue Bezirksrkorde

Weser-Ems-Spitzen-Atheleten trumpfen in Wuppertal

Gleich vier neue Bezirksrekorde erzielten die Sportler aus dem Bezirksschwimmverband Weser-Ems bei Deutschen Kurzbahnmeisterschaften, die wie im Vorjahr in der Schwimmmoper in Wuppertal stattfanden. Bei den Männern überzeugte der Oldenburger Magnus Danz (PSV Oldenburg) mit neuen Rekorden über 800m (7:56,67) und 1.500m Freistil (15:03,51) und wirklich starken Zeiten. Über dem klassischen Freistilmarathon belegte er damit den zweiten Platz und feierte mit der Vizemeisterschaften seinen sicherlich bisher größten Erfolg. Bei den Damen trug sich die Wardenburgerin Carlotta Ingenerf ebenfalls zweimal in die Rekordlisten ein. Die 16Jährige - wie Danz am Sportinternat in Hannover lebend und trainiert - hält nun die Rekorde über 200m (2:19,11) und 400m Lagen (4:50,51).

Beide konnten sich in Wuppertal erheblich steigern. Gleiches gilt auch für den zweiten Wardenburger. Christopher Weidner, mittlerweile in Potsdam am BSP trainierend, stellte sein großes Talent unter Beweis. Er siegte zweimal im JEM-Finale als Erster über 50m Schmetterling (0:24,55) und 50m Brust (0:27,91). Die meisten Teilnehmer hatte der VfL Osnabrück aus Weser-Ems nach Wuppertal entsendet. Einen ganz starken Eindruck hinterließ Jonathan Turck im JEM-Finale über 200m Freistil. In hervorragenden 1:50,75 belegte er Platz 4. Hinzu kommt Rang 5 über 200m Lagen in ebenfalls starken 2:03,75. Den gleichen Platz belegte der ein Jahr jüngere Daniel Olenberg in 4:31,57 über 400m Lagen. Über Platz 3 im JEM-Finale freute sich Tjark Brandt nach 0:25,69. Seine beste Leistung waren 0:24,83 als Vierter. über 50m Schmetterling. Auch die VfLer steuerten zwei Bezirksrekorde bei. In den gemischten Staffeln über 4*50m Lagen bzw. Freistil halten nun Tjark Brandt, Ina Gehring, Daniel Tetzlaw und Sophie Iren Vaks bzw. Sophie, Tjark, Ina und Lukas Spuling die Rekorde in 1:50,45 bzw. 1:41,22. Die Farben des Delmenorster SV 05 vertrat die weiterhin stark aufschwimmende Emma Kämpfe in den Finals. Sie 16Jährige belegte die Plätze 5 und 6 über 100m bzw. 50m Brust. Zudem war der SC Concoardia Emsbüren in der Stadt an der Wupper vertreten.

   

Counter  

heute heute 114
GesternGestern205
WocheWoche1109
MonatMonat746
gesamtgesamt525528
höchster Besuchertag 07.10.2022 : 430
   

Newsletter  

Wählen sie den gewünschten Newsletter aus
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gemäß der Datenschutzerklärung gespeichert werden.
   

Newsletter  

Der Newsleter wurde neu angelegt. Aufgrund der Datenschutz- verordnung müssen sich leider alle Interssierte neu anmelden. Zur Anmeldung:

   
© Michael Speer für den Bezirksschwimmverband Weser-Ems